Dieffenbacher fördert junge Talente

11 Auszubildende und Studenten starten beim Maschinen- und Anlagenbauer in einen neuen Lebensabschnitt

Am Montag, den 3. September 2018, starteten sechs Auszubildende, vier kooperative Studenten und ein dualer Student ihre Ausbildung bei Dieffenbacher. Axel Dieffenbacher, Mitglied der Familie Dieffenbacher, sowie das Team von Dr. Ralph Weber, Personalleiter, begrüßten den neuen Ausbildungsjahrgang am Hauptsitz der Dieffenbacher Gruppe in Eppingen. Die Nachwuchskräfte des Maschinen- und Anlagenbauers werden in den kommenden Jahren das Dieffenbacher-Ausbildungsprogramm durchlaufen und sich zu Experten in ihren jeweiligen Fachbereichen, wie z. B. Elektronik, Industriemechanik, Maschinenbau oder Elektrotechnik, entwickeln.

Für einen optimalen Start in die Ausbildung bietet Dieffenbacher den neuen Auszubildenden in der Einführungswoche ein umfangreiches Programm. Neben einem Betriebsrundgang, Produktschulungen und Seminaren zu Themen wie Arbeitssicherheit bleibt genügend Zeit, um die Ausbilder und die anderen Auszubildenden näher kennenzulernen. Nach einer zweitägigen Einführung in das Unternehmen Dieffenbacher fährt die Gruppe für die darauffolgenden Tage zu einem Teamworkshop nach Althütte im Rems-Murr-Kreis. Begleitet werden sie von den Ausbildern Nicola Bräumer, Matthias Höfle und Hauke Schmidt. Während des Workshops unternimmt der neue Ausbildungsjahrgang verschiedene Teambuilding-Maßnahmen. Dazu gehören beispielweise ein Orientierungslauf durch das angrenzende Waldgebiet sowie verschiedene Gruppenarbeiten, die den Teamgeist stärken sollen. Darüber hinaus lernen die Jugendlichen, sich aufeinander zu verlassen.

Nach der Einführungswoche startet für die Dieffenbacher-Auszubildenden das speziell auf den jeweils gewählten Ausbildungsberuf oder Studiengang zugeschnittene Ausbildungsprogramm.
Dieses setzt sich über die Ausbildungsdauer aus mehreren Bausteinen zusammen. Zum einen werden den Auszubildenden an der Berufsschule bzw. an der Hochschule theoretische Inhalte vermittelt. Zum anderen erhalten die jungen Erwachsenen eine praktische Ausbildung im Dieffenbacher-Ausbildungszentrum bzw. in den Fachabteilungen. Während der Ausbildung nehmen die Jugendlichen an vielfältigen internen Schulungen und Workshops teil. Dazu gehören z. B. die Teilnahme an einem Unternehmensplanspiel, Seminare zu den Themen Projektmanagement und Präsentationstechnik sowie monatlicher Betriebsunterricht.

Als Highlight des Ausbildungsprogramms ermöglicht Dieffenbacher den Auszubildenden außerdem mehrwöchige Auslandseinsätze. Die Nachwuchskräfte lernen dabei einen der ausländischen Produktions-, Vertriebs- oder Service-Standorte kennen oder unterstützen ein Montageteam während der Installation einer Dieffenbacher-Anlage. Damit sammeln sie parallel zur Ausbildung oder zum Studium praktische Berufserfahrung im Ausland und lernen andere Arbeitskulturen und Mentalitäten kennen. Constantin Mozer, Kooperativer Student im Studiengang Maschinenbau bei Dieffenbacher, war im August 2018 fünf Wochen bei einem unserer Kunden vor Ort in Thailand im Auslandseinsatz. In dieser Zeit unterstützte er zwei Dieffenbacher-Teams auf verschiedenen Baustellen bzw. Anlagen im Süden des Landes. Von der Erfahrung zeigt er sich sichtlich begeistert: „Ich habe in dieser kurzen Zeit wahnsinnig viel erlebt, gesehen und gelernt. Die riesigen Dimensionen und Komplexität der Dieffenbacher-Anlagen, die weitläufigen Kautschukbaum-Plantagen und die vielfältige Thailändische Küche haben mich beeindruckt. Es ist erstaunlich, welche logistische Arbeit erforderlich ist, damit wir bei der Montage der Dieffenbacher-Anlage auch tatsächlich alle benötigten Teile finden und zuordnen konnten“.

11 Auszubildende und Studenten starten ihre Ausbildung bei Dieffenbacher.