Neuer Auftrag aus Spanien

Tableros Hispanos bestellt das Kernpaket einer Spanplattenanlage bei Dieffenbacher

Die Unternehmensgruppe Grupo Martín ist das größte Handelshaus für Holzwerkstoffe und Zubehör für die Holz- und Möbelindustrie in Peru. Im Januar 2014 gründete die Gruppe das Tochterunternehmen Tableros Hispanos, das zur selben Zeit den spanischen Holzwerkstoffhersteller TABLICIA aus Nadela in der galicischen Provinz Lugo übernahm.

Im Juni 2014 nahm Tableros Hispanos die Spanplattenproduktion auf der Mehretagenanlage in Nadela wieder auf. Nun möchte das Unternehmen die Anlage in mehreren Schritten modernisieren. Der erste Schritt besteht aus der Erneuerung der Formstation, des Formstrangs, der Presse und des Rohplattenhandlings. Dieses Paket inklusive CPS+ hat Tableros Hispanos im Oktober 2017 bei Dieffenbacher in Auftrag gegeben. Eine neue Kurztakt-Beschichtungsanlage wird von Dieffenbacher Zaisenhausen geliefert.

„Mit der Modernisierung unserer Spanplattenproduktion in Nadela stellen wir die Weichen für die Zukunft“, gab Tableros Hispanos CEO Simón Távara Guerrero nach der Vertragsunterzeichnung im Oktober in Nadela zu Protokoll. „Wir sind überzeugt, dass Dieffenbacher uns zukunftssichere und effiziente Technologien an die Hand gibt, mit denen wir unsere Wettbewerbsfähigkeit nicht nur sichern sondern auch ausbauen können. Mit der CPS+ haben wir uns daher bewusst für den Goldstandard für effiziente kontinuierliche Pressensysteme entscheiden.“

Bedingt durch die, im ersten Schritt nicht modernisierte, bestehende Materialaufbereitungslinie, wird die Kapazität der neuen Anlage zunächst auf 1.000 m³/Tag begrenzt sein. Eine zukünftige Erweiterung in Richtung  1.500 m³/Tag ist aber bereits vorgesehen. Die Montage wird im vierten Quartal 2018 beginnen.

 

Vertragsunterzeichnung in Nadela.

Bild: Vertragsunterzeichnung in Nadela. Links: Simón Távara Guerrero (CEO, Tableros Hispanos); Rechts: Wolf-Gerd Dieffenbacher (CEO und Sprecher der Geschäftsführung, Dieffenbacher).