Dieffenbacher sagt Danke und feiert ein erfolgreiches Jahr

Ehrung der Jubilare und Verabschiedung der Rentner in festlichem Rahmen

Das traditionsreiche Eppinger Familienunternehmen Dieffenbacher feierte am Freitag, den 14. Dezember seine Weihnachtsfeier. Etwa 500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Standorte Eppingen und Leverkusen sowie Rentnerinnen und Rentner kamen in der Eppinger Hardwaldhalle zusammen, um das Jahr gemeinsam ausklingen zu lassen.

Traditionell zeichnet Dieffenbacher in diesem festlichen Rahmen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit besonders langer Betriebszugehörigkeit aus und verabschiedet seine Neurentnerinnen und -rentner in den Ruhestand. Gemeinsam mit Oberbürgermeister Klaus Holaschke ehrte die Dieffenbacher-Geschäftsführung und -Personalleitung in diesem Jahr insgesamt 53 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Davon feierten 39 Angestellte ihr 10-jähriges Jubiläum. Zehn Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter blickten auf 25 Jahre bei Dieffenbacher zurück und vier Mitarbeiter waren bereits seit 40 Jahren dabei: Hans Fruh, Rüdiger Knapp, Jürgen Kress und Oliver Rapp.

Dieffenbacher blickt auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr zurück

Der weltweit führende Hersteller von Pressensystemen und kompletten Produktionsanlagen für die Holzwerkstoff-, Automobil-, Luftfahrt- und Recyclingindustrie erreichte 2018 in den verschiedenen Geschäftsfeldern jeweils beachtliche Meilensteine. So hat Dieffenbacher im Geschäftsfeld Holzwerkstoffe die neueste Generation der kontinuierlichen Pressen zur Produktion von Span-, MDF-, und OSB-Platten, die CPS+, seit ihrer Präsentation im Mai 2015 weltweit schon mehr als 20 Mal verkauft. In China hat Dieffenbacher die Schallmauer von insgesamt 100 verkauften Pressen für die Herstellung von Holzplatten durchbrochen.

In Kooperation mit Forschungseinrichtungen und Partnern aus der Industrie forciert der Dieffenbacher-Geschäftsbereich Composites den Leichtbau. Die Lösungen zur Herstellung von glas- und carbonfaserverstärkten Kunststoffbauteilen reduzieren das Gewicht und den Kraftstoffverbrauch von Fahr- und Flugzeugen. Im Frühjahr 2018 stellte Dieffenbacher seine neue Pressenbaureihe Fiberpress vor und konnte im Verlauf des Jahres bereits die ersten vier Aufträge für die technisch und optisch optimierte Presse verbuchen.

Im Geschäftsfeld Recycling liefert das Eppinger Familienunternehmen Anlagen zur Aufbereitung von Altholz und zur Verwertung von Industrie- und Haushaltsabfällen. Mit seiner neuen Altholzaufbereitungsanlage von Dieffenbacher hat der Holzplattenhersteller Pfleiderer aus Neumarkt seit Jahresbeginn weit über eine Viertelmillion Tonnen Frischholz eingespart und durch Altholz ersetzt. Ein wirtschaftlicher Vorteil für den Kunden und ein ökologischer für die Umwelt.

Die Dieffenbacher Unternehmensgruppe wird nun bereits in der fünften Generation von der Familie Dieffenbacher geführt. Weltweit beschäftigt das Unternehmen über 1700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Rund 800 von ihnen arbeiten am Stammsitz in Eppingen. Im unternehmenseigenen Ausbildungscenter werden aktuell 49 Nachwuchskräfte ausgebildet.


Dieffenbacher, Gruppe 40 Jahre Betriebszugehoehrigkeit 2018
Bild 1: Ehrung für 40 Jahre Betriebszugehörigkeit bei Dieffenbacher. Von links nach rechts: Volker Kitzelmann (Mitglied der Dieffenbacher-Geschäftsführung), Jürgen Kress, Rüdiger Knapp und Hans Fruh (Jubilare), Wolf-Gerd Dieffenbacher (Mitglied der Dieffenbacher-Geschäftsführung) sowie Volker Welz (Betriebsratsvorsitzender). © Konrad Plank

CPS+
Bild 2: Die CPS+, die neueste Generation der kontinuierlichen Pressen zur Herstellung von Holzwerkstoffplatten, wurde von Kunden aus aller Welt schon mehr als 20 Mal bestellt.

Dieffenbacher Hauptsitz in Eppingen
Bild 3: Der Hauptstandort der Dieffenbacher Gruppe in Eppingen.